Fellowship „Medien & Demokratie“

Die Rolle von Medien und Journalismus in einer Demokratie

In Kooperation mit SPIEGEL Ed vergibt die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa jährlich vier Fellowships an junge, deutschsprachige Bildungsmacher*innen zwischen 18 und 27 Jahren. Sie setzen sich mit Themen rund um die Rolle und Verantwortung von Medien in einer Demokratie auseinander und professionalisieren ihr Engagement für eine niedrigschwellige und diversitätsorientierte Bildungsarbeit.

Inhalt und Ziele

Über einen Zeitraum von sechs Monaten (April bis September 2021) erarbeiten die Fellows neue 45- bis 90-minütige diversitätsorientierte Workshops zu politischer Medienbildung, die sich an Schüler*innen ab 13 Jahren richten und ihnen einen Zugang zu diversitätsorientierter, demokratischer Bildung bieten. Ziel ist es, durch die neuen Formate die Medienkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu stärken und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Arbeits- und Wirkungsweise von Medien kennenzulernen und sich mit dem eigenen Medienverhalten, der Frage nach gutem Journalismus und der Verantwortung von Medien für die demokratische Kultur auseinanderzusetzen.

Förderung

Die Fellows erhalten eine finanzielle Förderung in Höhe von 450 Euro monatlich und werden pädagogisch durch SPIEGEL Ed und die Schwarzkopf-Stiftung betreut. Das Programm beinhaltet zudem Seminare zur Vernetzung und Fortbildung, im Rahmen derer die Fellows von Expert*innen aus der Inklusions- und Medienpädagogik sowie von professionellen Medienmacher*innen des SPIEGEL beraten werden.

Ablauf

Das Fellowship besteht aus folgenden Projektphasen:

  • Während der Konzeptionsphase entwickeln die Fellows ihre Workshopidee und testen sie in heterogenen Lernsettings an Haupt-, Real-, Berufs- und Gesamtschulen. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen werden die inhaltliche Ausrichtung und didaktische Methoden evaluiert und weiterentwickelt.
  • Bei der European Summer School stellen die Fellows ihre Formate dann Mitgliedern des Netzwerks von Understanding Europe vor und werden damit Teil unserer Bildungsarbeit.
  • Die Workshops werden am Ende des Fellowships als Open Educational Resources veröffentlicht, um möglichst viele Schüler*innen zu erreichen.

Wie kann ich Fellow werden?

Die nächste Ausschreibungsrunde wird voraussichtlich Anfang 2022 stattfinden. Wenn du bis dahin Fragen hast oder mehr Informationen zum Programm benötigst, kannst du gerne jederzeit unsere Projektmanagerin Evin Demir kontaktieren.

SPIEGEL Fellows 2021

Fanus Ghorjani

"Durch das Fellowship ergibt sich mir die Möglichkeit, tiefere Einblicke in die diversitätsorientierte Medienbildung zu erlangen und somit klassische Jugendarbeit durch machtkritische Ansätze zu erweitern."

Firas Hallak

„Ich möchte über diskriminierungsfreie Sprache sprechen, weil ich damit die Medien und letztendlich auch die Gesellschaft gerechter gestalten kann. Das Fellowship bedeutet die Chance, durch eine gerechtere Mediengestaltung kreativ an einer demokratisch-pluralistischen Gesellschaft zu arbeiten und junge Menschen in diesem Sinne auszubilden.”

Gabriela Mayungu

„Ich engagiere mich für ein inklusives Demokratieverständnis, dass alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion, Sexualität und Geschlechtsidentität, usw. miteinschließt. Junge Menschen erreicht man zunehmend digital und mit kreativen Ideen.”

Naz Al-Windi

„Das Fellowship ist eine Chance, mir eine notwendige, diversitätsorientierte Medienkompetenz anzueignen, die es schafft, herrschende Narrative zu irritieren. Im Rahmen des Fellowships arbeite ich an der Beziehung von Demokratien und Medien und gehe der Frage nach welche Chancen und Gefahren (soziale) Medien für demokratische Teilhabe bereitstellen.“