Fellowship „Thinking of Europe“

Soziale Gerechtigkeit, Digitalisierung & die Klimakrise

In Kooperation mit der Alfred Herrhausen Gesellschaft vergibt die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa 2022 europaweit fünf Fellowships. Gefördert werden junge Bildungsmacher*innen zwischen 18 und 27 Jahren, die sich mit den Themen soziale Gerechtigkeit, Klimakrise und der Digitalisierung Europas auseinandersetzen und ihr Engagement für eine diversitätsorientierte Bildungsarbeit professionalisieren wollen.

Inhalt und Ziele

Die Fellows erarbeiten über einen Zeitraum von sechs Monaten (März bis August 2022) eigene 45- bis 90-minütige Workshops, die sich an Schüler*innen ab 13 Jahren richten und ihnen einen Zugang zu diversitätsorientierter Demokratiebildung bieten. Ziel ist es, durch die neuen Formate die Demokratiekompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu stärken und einen Raum zu schaffen, in dem sie sich mit Themen der sozialen Gerechtigkeit, den Herausforderungen der Klimakrise und der Bedeutung von Digitalisierung für junge Menschen in Europa auseinandersetzen können.

Zustimmung zur Verwendung von Cookies
Um dieses Video abspielen zu können, musst du zuerst die Verwendung von Cookies auf unserer Website zulassen. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung. Alternativ kannst du das Video auch im neuen Fenster öffnen.

Die diesjährigen Fellows stellen sich vor. Video: Laurent Hoffmann | Musik: Joakim Karud

Förderung

Die Fellows erhalten für einen Zeitraum von einem halben Jahr eine finanzielle Förderung in Höhe von 450 Euro monatlich und werden pädagogisch durch die Alfred Herrhausen Gesellschaft und die Schwarzkopf-Stiftung betreut. Das Programm beinhaltet zudem Seminare zur Vernetzung und Fortbildung, im Rahmen derer die Fellows von Expert*innen aus der Inklusions- und Medienpädagogik sowie von professionellen Medienmacher*innen beraten werden.

Ablauf

Das Fellowship besteht aus folgenden Projektphasen:

  • Während der Konzeptionsphase entwickeln die Fellows ihre Workshopidee und testen sie in heterogenen Lernsettings an Haupt-, Real-, Berufs- und Gesamtschulen. Mit den daraus gewonnenen Erkenntnissen werden die inhaltliche Ausrichtung und didaktische Methoden evaluiert und weiterentwickelt.
  • Bei der European Summer School stellen die Fellows ihre Workshops dann Mitgliedern unseres Bildungsnetzwerks Understanding Europe vor.
  • Die Workshops werden am Ende des Fellowships im Rahmen einer Abschlussveranstaltung veröffentlicht und als Open Educational Resources zur Verfügung gestellt.

Wie kann ich Fellow werden?

Die nächste Bewerbungsrunde findet im Frühjahr 2023 statt. Wenn du bis dahin Fragen hast oder mehr Informationen zum Programm benötigst, kannst du gerne jederzeit unsere Projektmanagerin Martha Manuela Bienert kontaktieren.

Fellows 2022

Sefa Adzua

“As a woman of color I believe that the topic of social injustice needs to be talked about more. We live in a society, where everyone is responsible for everyone.”

Lisa Glybchenko

“As an artist and peacebuilder, I am very excited to create new artistic digital educational experiences about visual peace technology for young people across Europe and beyond.”

Thanh Nguyen Van

“The mix of networking and media trainings will allow me to design an interesting workshop. I am very curious to which degree I am able to transfer new impulses on the top challenges of our century to young adults.”

Samira Brahimi

“I’m thrilled to be an Understanding Europe Fellow and to create an educational format focused on inclusivity and racism because this approach was missing in my educational experience.”

Leonor Amaral

“This fellowship will allow me to combine my educational experience and my identity to create a space for young people on the topic of disability – a space, which is very needed in the lives of young Europeans.”
“Digital Europe“

Unser Fellowship 2021

Unser Fellowship-Programm 2021 unterstützte vier Fellows dabei, die demokratischen Kompetenzen junger Menschen im digitalen Raum zu stärken. Sie entwickelten Workshops zu digitaler Teilhabe, zur digitalen Repräsentation von marginalisierten Gruppen und zur Rolle von sozialen Medien und sozialen Bewegungen in einem digitalen Europa. Hier könnt ihr die Fellows und ihre Workshops kennenlernen!