20. Dezember 2021

Educational Briefing 2021 veröffentlicht

Unsere diesjährige Publikation trägt den Titel „Digitale Räume gemeinsam gestalten: wie Demokratiebildung online gelingen kann“. Neben Beiträgen von Bildungsexpert*innen berichten Netzwerkmitglieder von ihren Erfahrungen mit digitaler Peer-Bildung.

Was genau sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche digitale Bildung? Welche Tools funktionieren für die meisten jungen Menschen? Wie können wir unsere digitalen Workshops partizipativ gestalten? Und was sind Tipps und Tricks für Pädagog*innen, die noch unerfahren mit digitalen Bildungsformaten sind? Der erste Teil dieses Educational Briefings beschäftigt sich mit genau diesen Fragen und gibt Einblicke in erste Erkenntnisse aus unserer Bildungsarbeit.

Im zweiten Teil der Publikation geht es dann darum, wie junge Menschen dabei unterstützt werden können, sich Kompetenzen anzueignen, die im digitalen Raum von Bedeutung sind. Dazu gehören Fähigkeiten wie z. B. die Einordnung und Prüfung von Informationen, Formen und Regeln der Interaktion oder die Reaktion auf Hatespeech in sozialen Medien. Es wird verdeutlicht, wie wichtig in diesem Lernprozess die Schaffung eines sicheren Raums zum Austausch, zur Reflexion und zur Diskussion dafür ist.

Inhaltsverzeichnis

  • Digitale Inklusion und demokratische Bildung für junge Menschen: niemanden zurücklassen von Dr. Alicja Pawluczuk
  • Herausforderungen und Chancen für die Peer Education im digitalen Raum von Ema Gonçalves & Henrique Rosário
  • Understanding Europe Belgien: Ein Gespräch mit der Koordinatorin Daniela Toutpati
  • Digital Citizenship: die Vermittlung von digitalen Rechten und Pflichten nach dem Peer-Education-Ansatz von Kansu Ekin Tanca
  • Forschungsbasierte Bildung gegen Desinformation von Dr. Thomas Nygren
  • Fake News verstehen – Einblicke in die Entstehung und Folgen von Falschinformationen von Malik Eminoglu
Educational Briefing 2021: Digitale Räume gemeinsam gestalten: wie Demokratiebildung online gelingen kann